Timothy Henry

Co-CEO and Managing Partner of BRIDGE

Website: bridge-partnership.com

Timothy ist Co-CEO und Managing Partner von BRIDGE, einem globalen Beratungsunternehmen. Er genießt seit mehr als 30 Jahren das Vertrauen seiner Kunden als Unternehmensberater – von Fortune 20-Organisationen bis hin zu inhabergeführten Unternehmen.

Als Hauptverantwortlicher bei Booz Allen Hamilton in New York und Tokio hat Timothy eng mit David Norton und Bob Kaplan bei der Entwicklung der Balanced Scorecard zusammengearbeitet. Mit Bill George (Autor von „Authentic Leadership“ und „True North“) entwickelte er Executive-Programme an der Harvard Business School. Er hat beim Aufbau von zwei Start-up-Beratungsunternehmen mitgewirkt. Timothy ist außerdem Vorsitzender des Verwaltungsrats von Syntrio Inc., einem Unternehmen, das sich auf Schulungen zur Einhaltung von Personal- und Ethikrichtlinien konzentriert.

Timothy war von Anfang an als Treuhänder und Mitbegründer bei Conscious Capitalism tätig. Er ist Mitautor des „Conscious Capitalism Field Guide“, der bei Harvard Business Press veröffentlicht wurde.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit bei BRIDGE liegt auf der Entwicklung von Führungskräften und Organisationen, die einen positiven, nachhaltigen Beitrag leisten und gleichzeitig ihre unternehmerischen Ziele erreichen wollen, um langfristig erfolgreich zu sein. Er hilft Führungskräften auf ihrem Weg hin zur bewussteren Unternehmensführung, damit auch große Organisationen so menschlich werden können wie die Menschen, die in ihnen arbeiten.

Timothy ist Absolvent des Magdalen College der Oxford University in England, wo er Politik, Philosophie und Ökonomie studierte und der University of Southern California, wo er ein Ehrendiplom in interdisziplinären Studien – Psychologie, Biologie und Philosophie – erhielt.

Timothy und seine Frau Fabienne pendeln zwischen Boston und London. Er ist stolzer Vater und Stiefvater von fünf jungen Erwachsenen. Wenn er nicht arbeitet, geht er in London gerne ins Theater und hält sich beim Wandern fit.